Datenschutzerklärung

  1. VERANTWORTLICHE STELLE
    Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) mit Blick auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Webseite ist (soweit sich aus dieser Datenschutzerklärung nichts anderes ergibt; vgl. Ziffer 3(II) unten) die:

Immobilien Vielmeyer GbR
Patronatsstr. 13
48165 Münster
Telefon: +49 2501 3643
E-Mail: info@vielmeyer.de
Webseite: https://immobilien-vielmeyer.de

  1. DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER
    Unseren Datenschutzbeauftragen erreichen Sie unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

xxxxxxxxxxxxxx

Jede betroffene Person kann sich bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz jederzeit direkt an unserem Datenschutzbeauftragte wenden.

  1. VERARBEITUNG IHRER DATEN
    (I) Bei nur informatorischer Nutzung der Webseite, also wenn Sie uns nicht aktiv Informationen übermitteln, erheben wir (vorbehaltlich der weiteren Informationen in dieser Datenschutzerklärung) grundsätzlich keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser automatisch übermittelt, insb. um Ihnen den Besuch der Webseite zu ermöglichen. Dies umfasst z.B.:
    • IP-Adresse des anfragenden Rechners
    • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
    • jeweils übertragene Datenmenge
    • Browsertyp und Browserversion
    • Verwendetes Betriebssystem
    • Referrer URL

Die vorgenannte Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt grds. zu dem Zweck, die Nutzung der Webseite zu ermöglichen (Verbindungsaufbau) bzw. um die Attraktivität und Bedienbarkeit der Webseite zu verbessern und ggf. technische Probleme und Störungen auf der Webseite frühzeitig zu erkennen.

Eine Speicherung einzelner Daten (Informationen betreffend den Browser; vgl. oben) erfolgt in Einzelfällen für einen maximalen Zeitraum von vier Wochen. Soweit es sich bei der Verarbeitung der vorstehend genannten Daten um personenbezogene Daten handelt, beruht die entsprechende Verarbeitung dieser Daten auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse; das berechtigte Interesse folgt aus dem vorgenannten Zwecken).

(II) KONTAKTFORMULARE
Wenn Sie über die auf der Webseite zur Verfügung gestellten Kontaktformulare Kontakt aufnehmen, werden die von Ihnen in diesem Zusammenhang übermittelten personenbezogenen Daten (etwa Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse) verarbeitet, um Ihre Anfrage zu beantworten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigte Interessen; das berechtigte Interesse ergibt sich daraus, dass nur durch eine entsprechende Datenverarbeitung die vom Nutzer gewünschte Handlung (z.B. Beantwortung einer Anfrage) durchgeführt werden kann). Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist (zusätzlich) Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung bzw. vorvertragliche Maßnahmen) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die Informationen in dieser Datenschutzerklärung unter den Ziffern 2 und 4 bis 7 gelten für diese Unternehmen mit Blick auf die vorgenannten Verarbeitungen von personenbezogenen Daten betreffend ein Kontaktformular entsprechend.

(III) COOKIES
Die Webseite verwendet teilweise so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Wir setzen sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Webseite bereits besucht haben. Session Cookies werden nur für die Dauer des Zugriffs auf die Webseite gespeichert und beim Schließen des Browsers oder dem Verlassen der Webseite automatisch gelöscht. Diese Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten, sondern identifizieren lediglich den Browser, mit dem auf die Webseite zugegriffen wird. Sie dienen dazu, das Angebot auf der Webseite nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen bzw. Ihnen die Navigation durch die Webseite zu erleichtern.

Wir verwenden darüber hinaus auch sog. temporäre Cookies. Diese ermöglichen es, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern, auch über eine Sitzung hinaus. Sie dienen zum Beispiel dazu, Seiteneinstellungen auch für künftige Besuche der Webseite vorzuhalten. Diese Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät maximal für einen Zeitraum von vier Wochen gespeichert (i.d.R. für einen kürzeren Zeitraum). Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Die vorgenannten Cookies werden weitestgehend zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs bzw. zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) eingesetzt. Rechtsgrundlage für die entsprechenden Verarbeitungen von personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse; das berechtigte Interesse folgt aus den oben genannten Zwecken, insbesondere Optimierung der Webseitennutzung).

Sie können Ihren Browser i.d.R. so konfigurieren, dass keine Cookies gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Webseite (vollständig) nutzen können.

Soweit andere Cookies bzw. Cookie-ähnliche Tools (z.B. Tools zur Analyse Ihres Surfverhaltens) auf der bzw. im Zusammenhang mit der Webseite verwendet werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt (siehe dazu insb. unten unter Ziffer 3(V)).

GOOGLE WEBFONTS
Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Die Google Webfonts sind lokal auf unserem Server installiert (insofern finden ggf. Datenverarbeitungen wie oben unter Ziffer 3(I) beschrieben statt; vgl. auch dort die Informationen zu der relevanten Rechtsgrundlage). Eine Verbindung zu Servern von Google findet dabei nicht statt.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN VORGENANNTEN TOOLS
Die Betreiber der vorstehend unter Ziffer 3(VI) genannte Dienst Instagram verarbeitet personenbezogene Daten von Ihnen (ggf. auch) in den USA.

Instagram stellt ein angemessenen Datenschutzniveaus in Drittländern außerhalb der EU (z.B. den USA) durch die Implementierung ausreichender Garantien sicher, u.a. durch die von der EU-Kommission genehmigten sog. Standardvertrags- bzw. Standarddatenschutzklauseln mit Blick auf Datenübermittlungen aus der EU in die USA. Weitergehende Informationen dazu finden Sie auf https://help.instagram.com/519522125107875. Weitere Informationen zu den von Instagram verwendeten Standardvertragsklauseln können Sie bei Instagram erfragen.

  1. WEITERGABE VON DATEN AN DRITTE
    Die im Rahmen der Nutzung der Webseite erhobenen personenbezogenen Daten werden – vorbehaltlich anderer in dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich beschriebener Fälle – ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben oder in sonstiger Weise übermittelt.

Wir setzen ggf. (technische) Dienstleister ein, die personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten (z.B. IT-Dienstleister). Diese Dienstleister verarbeiten die entsprechenden personenbezogenen Daten ausschließlich nach unseren Weisungen (Auftragsverarbeiter). Rechtsgrundlage für eine solche Datenverarbeitung ist Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeitung) in Verbindung mit i.d.R. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse; vgl. zu den entsprechenden berechtigten Interesse oben).

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten ggf. an Dritte weiter, wenn wir dazu gesetzlich verpflichtet sind (z.B. auf Anfrage eines Gerichts oder einer Strafverfolgungsbehörde). Rechtsgrundlage für eine solche Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO (rechtliche Verpflichtung).

  1. DAUER DER AUFBEWAHRUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN
    Soweit sich aus den übrigen Regelungen dieser Datenschutzerklärung keine andere Speicherdauer ergibt, speichern wir Ihre von uns im Zusammenhang mit der Nutzung der Webseite erlangten personenbezogenen Daten nur solange, als dies insbesondere notwendig ist, um Ihre Anfragen an uns zu bearbeiten bzw. nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist, danach lediglich in dem Umfang und soweit wir dazu aufgrund zwingender gesetzlicher Aufbewahrungspflichten verpflichtet sind. Soweit wir Ihre Daten nicht mehr für die oben beschriebenen Zwecke benötigen, werden sie während der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist lediglich gespeichert und nicht für andere Zwecke verarbeitet.
  2. NEWSLETTER-VERSAND
    Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers zu einem bestimmten Newsletter. Wenn Sie einen unserer kostenlosen Newsletter abonieren werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Wir nutzen Ihre Email-Adresse, Ihren Vornamen, Ihren Nachnamen und Ihr Geschlecht zur personalisierten Anrede.

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben: IP-Adresse des aufrufenden Rechners, Datum und Uhrzeit der Registrierung.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern grundsätzlich keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Als einzige Ausnahme hiervon kann in Einzelfällen die Weitergabe der Daten an „MailChimp“ erfolgen. Hierbei handelt es sich um einen Dienstleister für den Versand der Newsletter, bei dem auch die E-Mailadressen und weitere Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten bei „Mailchimp“ ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Include: Adresse, Privacy Shield The Rocket Science Group, LLC 675 Ponce de Leon Ave NE Suite 5000 Atlanta, GA 30308 USA

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen der Auswertung dient dazu, eine Messung durchzuführen, wie häufig der Newsletter geöffnet wird und auf welche Links der Leser klickt.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen der Auswertung erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

  1. BETROFFENENRECHTE
    Sie haben das Recht, von uns jederzeit Auskünfte über die zu Ihnen bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Soweit die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, haben Sie gegenüber uns ferner Rechte auf Berichtigung, Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung der entsprechenden personenbezogenen Daten und das Recht der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu widersprechen sowie darauf, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von uns erhalten (Sie können diese Daten an andere Stellen übermitteln oder übermitteln lassen).

Wenn Sie eine Einwilligung zur Nutzung von personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten durch uns gegen das anwendbare Datenschutzrecht verstößt, können Sie sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz beschweren.

  1. SICHERHEIT IHRER DATEN
    Die von Ihnen übermittelten Daten werden bei uns durch geeignete technische und organisatorische Mittel geschützt, um sie vor zufälligen oder vorsätzlichen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung und organisatorischer Möglichkeiten fortlaufend kontrolliert und verbessert.

Empfänger der Daten oder Kategorien der Empfänger

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Externe Dienstleister (Auftragsverarbeiter)

Ihre Daten werden an Dienstleistungspartnern, z.B. IT- und Softwaredienstleister zur Wartung und Support sowie Hosting der Website weitergegeben, um uns bei der Erbringung unserer Dienste zu unterstützen.

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch beauftragte Dienstleister erfolgt im Rahmen der Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO.

Datenverarbeitung im Rahmen unserer geschäftsmäßigen Leistungen

Vertragliche Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Vertragspartner und Interessenten sowie Auftraggeber, Lieferanten, Dienstleister und Kunden entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeitenden Daten gehören die Stammdaten unserer Vertragspartner (z.B. Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. Mailadressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Zahlungshistorie). Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten oder vertragsgemäßen Verarbeitung sind. Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe, sofern diese für die Vertragspartner nicht evident ist, hin. Eine Offenlegung an externe Personen oder Unternehmen erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrages erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrages überlassenen Daten, handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, können wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung speichern. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen der Nutzer am Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Datenverarbeitungen auf Messen / Umgang mit Visitenkarten

Wenn Sie uns auf einer Messe Ihre Kontaktdaten mitteilen, indem Sie uns z.B. Ihre Visitenkarte überlassen, speichern wir diese Daten in unserem CRM-System. Wir verwenden Ihre Daten, um wie gewünscht mit Ihnen in Kontakt zu treten, eine Geschäftsbeziehung aufzubauen und Ihnen Infomaterialien zukommen zu lassen (Art. 6 Abs. 1 lit a, b und f DSGVO). Ihre Daten werden gelöscht, wenn Sie dies wünschen oder der Zweck der Verarbeitung weggefallen und eine Speicherung nicht mehr erforderlich ist, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Direktwerbung

Die im Rahmen der Anbahnung und Abschluss einer Vertragsbeziehung angegebene E-Mail Adresse und Postanschrift dürfen wir aufgrund unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO nutzen, um Sie fortan per E-Mail und per Post über ähnliche Produkt- und Dienstleistungsangebote zu informieren. Sollten Sie keine weitere Zusendung von Werbeinformationen per E-Mail oder Post wünschen, können Sie der werblichen Nutzung Ihrer Kontaktdaten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Ihren Widerspruch können Sie an folgende Kontaktadressen richten. E-Mail: info@dim.ag oder Post: DIM Holding AG
Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin. Ihre Daten werden gelöscht, wenn eine gesetzliche Verpflichtung besteht, der Zweck der Verarbeitung weggefallen und eine Speicherung nicht mehr erforderlich ist oder widersprochen wird, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Sonstige Dienstleister, Partner und Dritte

Wir können mit weiteren Partnern zusammenarbeiten, wenn es zur Erfüllung unserer Leistungsangebote erforderlich ist oder wenn wir gesetzlich zur Herausgabe von Daten verpflichtet sind. Dabei kann es sich um folgende Partner oder Dritte handeln:

  • Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister
  • Wirtschaftsauskunfteien
  • Call-Center beim Support
  • Weitergabe an öffentliche Stellen bzw. auf gerichtliche Anordnung
  • Werbeagenturen
  • Logistik
  • Beratung und Consulting
  • Marketing und Vertrieb

Wir legen Wert darauf, Ihre Daten innerhalb der EU zu verarbeiten. Es kann allerdings vorkommen, dass wir Dienstleister einsetzen, die außerhalb der EU tätig sind. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ein angemessenes Datenschutzniveau gemäß Art. 44 -49 DSGVO hergestellt wird. Damit ist gemeint, dass über EU-Standardverträge oder einem Angemessenheitsbeschluss, wie dem EU-Privacy Shield, oder anderen vertraglichen und technischen Maßnahmen ein Datenschutzniveau erreicht wird, dass mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist.

Herkunft der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung erhalten. Zudem verarbeiten wir soweit für die Erbringung unserer Dienstleistungen und zur Vertragserfüllung erforderlich, personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen unserer Firmengruppe oder von sonstigen Dritten (z.B. Wirtschaftsauskunfteien) zulässigerweise (z.B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund von Ihnen erteilten Einwilligungen) erhalten hat. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Kategorien der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten die folgenden Kategorien personenbezogener Daten über Sie:

Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtsdatum), gegebenenfalls Auftragsdaten (z.B. Lieferauftrag), Zahlungsdaten, Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen, Werbe- und Vertriebsdaten, Dokumentationsdaten (Daten aus Beratungs- und Servicegesprächen) sowie vergleichbare Daten.

Speicherung der Daten

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir personenbezogene Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung. Dies umfasst auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages. Für die Dauer des Bestehens von Gewährleistungs- und Garantieansprüchen werden die dafür erforderlichen personenbezogenen Daten gespeichert. Zudem speichern wir personenbezogene Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung. Die dort vergebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen sechs Jahre gemäß handelsrechtlicher Vorgaben nach § 257 HGB und bis zu zehn Jahren aufgrund steuerlicher Vorgaben nach § 147 AO. Wir löschen personenbezogenen Daten der betroffenen Person, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung nicht entgegenstehen.

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Für den Vertragsabschluss ist es erforderlich, dass Sie uns personenbezogene Daten bereitstellen. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. Sofern eine gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung der Daten besteht, sind Sie verpflichtet uns personenbezogene Daten bereit zu stellen. Sollten Sie die Daten nicht bereitstellen, dürfen wir die gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen kann sich der Betroffene an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Unser Datenschutzbeauftragter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verwenden wir keine ausschließlich automatisierte Entscheidungsfindungen im Sinne des Art. 22 DSGVO, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet, zur Begründung von Vertragsverhältnissen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Änderungen der Datenschutzerklärung

Diese aufgestellte Datenschutzerklärung wird laufend im Zuge der Weiterentwicklung des Internets oder unseres Angebots angepasst. Änderungen werden wir auf dieser Seite rechtzeitig bekanntgeben. Um sich hinsichtlich des aktuellen Stands unserer Datennutzungsbestimmungen zu informieren, sollte diese Seite regelmäßig aufgerufen werden. (Aktueller Stand: Mai 2019)